Edelstein des Monats

CHF 55.00 inkl. MwSt.

Artikelnummer: 757672 Kategorie:

Monat Mai Rhodochrosit – das rote Edelmineral
Der Rhodochrosit hat eine grosse Bedeutung als Schmuckstein, da er mit seiner himbeer-roten bis rosenroten Farbe eine Besonderheit ist, die sich noch dazu leicht mit dem Messer be- und verarbeiten lässt. Zunächst wurde das Mineral bei seiner Entdeckung Manganspat genannt. Seinen aktuellen Namen bekam der Stein von Friedrich Hausmann 1813, der aus der altgriechischen Sprache entlehnt ist. „Rhodo“ steht dort für „Rosenduft“ und „Chrosit“ für „Farbe“.

Wirkungen des Rhodochrosits

Wichtig: Die nachfolgenden Ausführungen sind weder wissenschaftlich noch medizinisch bestätigt, denn sie beruhen nur auf Überlieferungen und Erfahrungen von Anwendern. Sie stehen explizit in keinerlei Zusammenhang mit etwaigen Werbeangeboten auf dieser Seite.

Wirkungen des Rhodochrosits als Heilstein

Die Wirkung des Steins soll man am gesamten Kreislauf im Körper spüren.  Er hilft angeblich der Bauchspeicheldrüse, der Milz und gegen Verdauungsbeschwerden. Erkrankungen der Atemwege sind ebenso damit zu behandeln wie die Lunge und Diabetes, Akne und Nierenerkrankungen. Zudem soll er das Herz stärken und dem Sehvermögen gut tun.

Wirkungen auf Seele und Gefühl

Die Wirkungen des Rhodochrosits sind vielfältig – er soll mehr Zufriedenheit schenken, Ängste überwinden helfen und Harmonie sowie Lebenslust bringen. Mit dem Stein finden die Besitzer oft aus dem Alltag heraus und beginnen ein neues Leben. Er hilft gegen Albträume, weckt die Sehnsucht nach einem Flirt und dem anderen Geschlecht. Außerdem sorgt er für Kontaktfreude, Spontanität und Übermut. Der Rhodochrosit verleiht Vitalität und Freude. Er kann Ausgeglichenheit schenken und macht offen für Neues.

Wirkungen für den reinen Geist

Indische Überlieferungen besagen, dass der Rhodochrosit ein Schutzstein ist. Er entfaltet seine Wirkung durch das Herzchakra und reicht bis zum Wurzel-und Sexual-Chakra. Außerdem sensibilisiert er für Zwischenmenschliches und löst innere Blockaden. Er ist ein Harmoniestein mit allen anderen Edelsteinen, die zu Heilzwecken dienen. Besonders der Stier wird diesem Stein zugeordnet, wobei er auch anderen Tierkreiszeichen ein wenig von seinem Glanz abgibt. Dem Krebs öffnet er die Augen für die Realität; außerdem steigert er sein Selbstbewusstsein. Der Rhodochrosit ist für die Meditation geeignet.

Verwendungen des Rhodochrosits

Etwa seit den 50er Jahren wird der Rhodochrosit als Schmuckstein verwendet. Edelsteinqualität ist trotz des nicht so geringen Vorkommens des Steines selten. Besonders die himbeer-roten Exemplare sind beliebt, die feine, weiße Zeichnungen haben. Sie eignen sich als Kettenanhänger oder auch Ohrringe. Weil der Stein so weich ist, kann er nur eingeschränkt für Ringe oder Armreifen genutzt werden, da man dort den Stein zu oft belastet. Auch für kunstgewerbliche Arbeiten wird der Rhodochrosit gern genutzt. Im Schmuckhandwerk wird der Cabochon-Schliff bevorzugt, da dieser die Ränderungen sehr gut zur Geltung bringt.

Der Rhodochrosit als Heilstein sollte unter dem Kopfkissen aufbewahrt werden. Eine andere Variante ist das Tragen einer Kette mit diesen Steinen auf Herzhöhe. Allerdings sollte er nicht länger als 2 Wochen am Stück getragen werden, da man sich sonst zu schnell verausgabt, weil er zu viel Kraft schenkt. Da er auch gegen Migräne helfen soll, wird er in diesem Fall auf den Schmerzpunkt am Hinterkopf aufgelegt. Auch das Edelsteinwasser, welches mit diesem Stein hergestellt wird, kann vieles bewirken, denn es gilt als besonders kräftig. Da der Stein noch relativ jung ist und nicht schon im Mittelalter seine Wirkungen bekannt waren, gibt es wenige Erfahrungswerte. Jedoch wird er von modernen Heilstein-Experten empfohlen und gern genutzt. Vor allem bei der Meditation kann er viel bewirken, wobei er hier eine gute Kombination mit anderen Heilsteinen eingeht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Edelstein des Monats“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.